Ein sideboard ist ein schönes und komfortables Möbelstück, das Ihre Küche, Ihr Wohnzimmer oder Ihr Esszimmer mit Gemütlichkeit erfüllt. Ein wichtiges Plus dieses Schrankmöbels ist seine unverwechselbare edle Ästhetik. Sideboards passen hervorragend zu einer schönen Naturholz-Küchenzeile oder einer eleganten Massivholz-Wohnwand im Wohnzimmer.

Ursprünglich diente die Anrichte nur zur Aufbewahrung von Geschirr, Tischdecken, Handtüchern und anderen Küchentextilien. Später wurde diese Art der Einrichtung in eine Vitrine umgewandelt, die den Gästen des Hauses nicht nur die schönsten Garnituren oder Gläser, sondern auch von Reisen mitgebrachte Erinnerungsstücke, Souvenirs und andere Gegenstände präsentierte.

Es gibt verschiedene Arten von Sideboards:

Niedrige Sideboards, nicht mehr als einen Meter hoch, meist mit blanken Fronten;
Hochschränke mit Glastüren und Einlegeböden, oft mit verspiegelten Rückseiten;
Schränke können entweder gerade oder eckig gestaltet sein.
Meist sind es Holzschränke mit vielen Einlegeböden und entweder klaren oder geschnitzten Fronten. Einige Modelle haben Einlegeböden und Schubladen in Kombination, so dass eine Mischung aus Kommode und Vitrine entsteht.

So finden Sie das richtige Sideboard
In einigen Fällen wird das Sideboard mit der Funktion einer Kommode (für den Einsatz im Schlafzimmer) kombiniert oder zu einem luxuriösen TV-Ständer umgebaut. Aber die Hauptanwendung für ein Sideboard ist in der Küche oder im Esszimmer. Es ist ratsam, ihn in der Nähe des Esstisches aufzustellen (damit er bequem bedient werden kann) und Modelle zu wählen, die nicht mehr als 50 cm tief und einen Meter oder einen halben breit sind. Ein Schrank sollte etwa 1-1,5 m hoch sein, um für die Betreuerin praktisch zu sein. Je nach Breite werden die Sideboards mit einer, zwei oder drei Türen gefertigt. Dies ermöglicht einen einfachen Zugriff auf Utensilien und Küchenzubehör. Das Sideboard kann auch als Regal oder als Tisch verwendet werden.

Im Wohnzimmer haben Sideboards eine Doppelrolle. In der Sowjetzeit wurde er zum Ersatz oder zur Ergänzung eines Sideboards (oder einer Wand). In diesem Fall war das Sideboard ein einfacher Schrank für Bettzeug und selten genutzte Gegenstände. Auf der anderen Seite waren schmale und hohe Vitrinen, auch Eckvitrinen, ein Blickfang im Raum. Diese Vitrinen sind zu einem Schaufenster für alles geworden, worauf die Besitzer stolz sind oder woran sie sich gerne erinnern. Souvenirs, Porzellanfiguren, Fotos, Tassen, antike Vasen, Pokale und andere Kostbarkeiten füllen das Wohnzimmer mit Gemütlichkeit und machen es einzigartig.

Das Sideboard im Wohnzimmer kann zu einem kleinen Barbereich werden, auf dem Ihre Lieblingsflöten und ein paar Flaschen mit Gourmetgetränken auf die Gäste warten. Natürlich ist es ein vorübergehender Ort, um Wein vor der Mahlzeit zu lagern. Ständig Getränke im Sideboard aufzubewahren, ist nicht der richtige Weg.

Ein guter Schrank sollte aus Naturholz gefertigt sein. Es ist eine Tradition, die bis zu den Meistern des mittelalterlichen Frankreichs zurückreicht, die das Möbel erfunden haben. Der gesunde Menschenverstand legt das auch nahe. Ursprünglich waren Sideboards ein Beispiel für kunstvolle Verzierungen, die mit Schnitzereien und Vergoldungen überladen waren. Moderne Sideboard-Modelle sind schlichter und vielseitiger. Dadurch ist es möglich, eine solche Vitrine an jeden Einrichtungsstil und an bereits vorhandene Möbel anzupassen.

Sideboard, es ist schön, komfortabel, prestigeträchtig. Einige Mitglieder der jüngeren Generation nehmen diese Möbel fälschlicherweise als etwas Altmodisches wahr. Moderne Modelle von Sideboards hingegen verbinden harmonisch klassische Traditionen und modernes Design, mit maßvollem Einsatz von Dekoration und bescheidenen Verzierungen, oder verzichten ganz darauf. Das Design und die Vielseitigkeit der Sideboard-Modelle ermöglicht es Ihnen, ein Möbelensemble in jedem Stil zu schaffen. Das Sideboard behält seine vielseitigen Funktionen als praktische Ablage für alles, von der chinesischen Vase bis zur Sammlerausgabe eines alten Buches.

So vereint das Sideboard in idealer Weise zwei Funktionen: Aufbewahrung und Dekoration für das Wohnzimmer oder die Küche. Es ist praktischer und schöner als ein Sideboard mit offenen Regalen. Das Sideboard erfüllt den Raum mit fröhlichem Licht und guter Laune beim ersten Licht und hilft der Gastgeberin, Ordnung zu halten.